Handbuch Prüfungsschema gut-zu-wissen Shop Feedback Vereine
Startseite gut-zu-wissen Kassenprüfungsbericht

gut-zu-wissen


Kassenprüfung ist Mitgliederwille Historischer Ursprung Wie viele Kassenprüfer sind notwendig? Der Prüfungsauftrag Pflichten der Kassenprüfer Haftung des Kassenprüfers Prüfungsrecht Prüfugsvorbereitung Teilnehmer an der Kassenprüfung Prüfungspunkte Kassenprüfungsbericht Aus der Sicht eines Rechtsanwaltes

AGB Sitemap Kontakt Impressum Herausgeber Widerrufsrecht

Kassenprüfungsbericht

Im Kassenprüfungsbericht hat der Kassenprüfer alle Punkte seiner Prüfungstätigkeit dokumentiert und für die Mitgliederversammlung zusammengefasst. Am Ende des Kassenprüfungsberichts wird der Kassenprüfer der Mitgliederversammlung die Entlastung des Vorstands vorschlagen. Wenn er dies nicht tut, wird im Kassenprüfungsbericht genau beschrieben, was genau gegen die Entlastung spricht.

Soweit die Satzung, aber auch sonstige bindende Beschlüsse der Mitgliederversammlung keine Vorgaben machen, ist zu prüfen, ob der Kassenbericht, evtl. entgegen der bisherigen Vereinspraxis, nicht doch als separater Tagesordnungspunkt erfolgen sollte.

Der schriftlich vorliegende Kassenbericht muß auf jeden Fall zumindest in der Mitgliederversammlung vorliegen. D. h. eine Ausfertigung muß den Mitgliedern bei Befragungen/Gesuchen bis hin zu Anträgen auf Einsichtnahme zur Verfügung gestellt werden. Mündliche qualifizierte Einzelfragen sind zu beantworten.

Soweit von Seiten des Vereinsvorstandes ein schriftlicher Rechenschaftsbericht erstellt wird, sollte zumindest ein Auszug eines Kassenberichts mit den wichtigsten Ergebnissen angefügt werden.

Zu beachten ist, dass jedes Mitglied einen grundsätzlichen Anspruch hat, den Kassenbericht - ggf. auch den gesamten Rechenschaftsbericht -, einzusehen. Satzungsklauseln, die bestimmen, dass nur einem bestimmten Personenkreis, wie z. B. der Vorstandschaft oder den Aufsichtsgremien, die Einsichtnahme in den Kassenbericht gewährt werden kann, ist wegen der Benachteiligung von elementaren Mitgliedsrechten in Bezug auf die Vermögenssituation des Vereins grundsätzlich unwirksam. Das heißt, das Einsichtsrecht für Mitglieder allgemein kann nicht ausgeschlossen werden.

Mit dem Einsatz der Prüfungsschemas für die Kassenprüfung im Verein entsteht ein Kassenprüfungsbericht, der sich auf mindestens 40 einzelne Prüfungspunkte abstützt. Ein bewährte Vorlage für den Kassenprüfungsbericht ist als Muster selbstverständlich auch dabei.